Carnaroli-Reis-Timbale  mit Aceto Balsamico

Carnaroli-Reis-Timbale mit Aceto Balsamico

Für 4 Personen

 

200 g Carnaroli-Reis

400 g sehr frische Zuckererbsenschoten

1 kleine rote Zwiebel

80 g Butter

1 Schnapsglas Aceto Balsamico Quercia Argento

2 EL zerbröselte Amarettikekse ODER Mandelmehl

20 große Parmesan-Hobel

Salz

Kräutersalz

schwarzer Pfeffer

 

 

 

Den Backofen auf 200 °C vorheizen.

Den Reis gründlich waschen und in einem grösseren Kochtopf mit der Hälfte der Butter anschwitzen.

1200 ml. kochendes Salzwasser drüber giessen, 25 Minuten bissfest kochen, der Reis sollte das Wasser komplett aufgenommen haben. Die Zuckererbsen putzen, die Schalotten ebenfalls putzen und in dünne Ringe schneiden.

 

Die restliche Butter und den Balsamico unter den Reis mischen.

Vier ofenfeste Förmchen mit etwas Butter einfetten, die gemahlene Amaretti oder Mandelmehl drüber streuen und gut über die ganze Fläche verteilen.

Zwei Drittel der Reismischung in die Förmchen verteilen, eine Kuhle in die Mitte drücken und ein paar Tropfen Balsamico darin tröpfeln.

(Wer auch die Quercia Argento zu Hand hat, kann diese benutzen).

Die Kuhle mit dem übrigen Reis zudecken und fest pressen, mit Alufolie abdecken und

20 Minuten im vorgeheizten Ofen auf der mittleren Schiene backen.

 

Die restliche Butter in einer großen Pfanne erhitzen, die Schalotten darin glasig dünsten,

die Zuckererbsen zugeben, mit Kräutersalz und Pfeffer würzen und kräftig anbraten. Einen Schuss Wasser angießen, zudecken und 5 Minuten auf kleiner Flamme kochen. Die Schoten sollen zwar gar, aber noch schön al dente sein.

 

Den Reis aus dem Ofen auf vier Teller stürzen, das heiße Gemüse anlegen, die Parmesanblätter darüber verteilen. Öffnet man die zarte Kruste der Timbale, verströmt der Balsamico seinen verführerischen Duft.

 

Polenta-Gemüse Auflauf in Balsamico-Sahnesoße

Zutaten für 4 Personen als Vorspeise oder Beilage,

2 Personen als Hauptgericht:

 

150 Gr. Instant Polenta (Maisgries)

50 Gr. Pancetta oder Bauchspeck, klein gewürfelt

250 Gr. Broccoli in längst geschnittenen Scheiben von ½ Cm. ca.

4 große braune Champignons, klein gewürfelt

1 kleiner Zucchino, fein gehobelt

70 ml. Sahne

1 EL + 1 TL Balsamico Re castelli

Salz und Pfeffer aus der Mühle

Frisch geriebene Muskatnuss

3-4 EL geriebenen Parmesan

2 Knoblauchzehen

1 Schuss trockener Weißwein

½ TL getrockneter Majoran

Butter zum anbraten des Gemüse und für die Form

 

Den Ofen auf 200° erhitzen.

 

Eine Runde Backform con ca 25 Cm. Durchmesser mit Butter einfetten, beiseite stellen.

1 Lt. Salzwasser zum kochen bringen, auf kleine Flamme stellen. Das Polentamehl darin einrieseln lassen und dabei permanent mit einem Schneebesen rühren, damit sich keine Klumpen bilden.

1 Minuten köcheln lassen, Vom Herd nehmen und direkt in die Backform gleichmäßig verteilen. Zudecken.

1 EL Butter In einer großen Pfanne zum schmelzen bringen, 1 zerdrückte Knoblauchzehe, die Hälfte des Majoran und den gewürfelten Bauchspeck scharf anbraten, die Pilze dazu geben,

1 Minute unter rühren weiter braten.

Die Broccolischeiben darauf legen, mit wenig Salz, Pfeffer und Muskat würzen und mit einem kleinen Schuß Weisswein ablöschen. Zudecken.

Auf kleine Flamme weitere 5 Minuten köcheln lassen, vom Herd nehmen und auf die Polentaschicht verteilen. Die Backform zudecken.

Die Sahne mit dem Balsamico und einer Prise Salz vermischen und über die Backform giessen. Zudecken.

In der Zwischenzeit ½ EL Butter in einer zweiten Pfanne schmelzen, eine zerdrückte Knoblauchzehe und den restlichen Majoran scharf anbraten, die Zucchinischeiben dazu geben, mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen, weiter auf hoher Flamme scharf braten, bis

Diese kross werden.

Die Knoblauchzehe entfernen.

Die Zucchini auf die Broccolischicht verteilen und den geriebenen Parmesan über die ganze Fläche streuen.

 

In den Ofen für ca. 20 Minuten backen oder bis der Käse eine leichte goldene Farbe annimmt.

 

1 TL Re Castelli über den Auflauf tröpfeln, sehr heiß servieren.